Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Forenkommunikation in Onlinezeitungen – Pressekommunikation im medialen Wandel

Reader’s Comments in Online Newspapers – The Evolution Of News Media

Kaltwasser, Dennis


Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (4.962 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-148123
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2019/14812/

Bookmark bei del.icio.us


Freie Schlagwörter (Deutsch): Texttheorie , Textsorten , Medienformate , Forenkommunikation , Medienkritik
Freie Schlagwörter (Englisch): text theory , text types , media formats , news media , comments
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Institut für Germanistik
Fachgebiet: Germanistik
DDC-Sachgruppe: Nachrichtenmedien, Journalismus, Verlagswesen
Dokumentart: Dissertation
Zeitschrift, Serie: Linguistische Untersuchungen ; 13
ISBN / ISSN: 978-3-7497-3470-2
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 26.06.2019
Erstellungsjahr: 2019
Publikationsdatum: 03.09.2019
Kurzfassung auf Deutsch: Bei der Forenkommunikation im journalistischen Umfeld handelt sich um einen Bereich der öffentlichen Kommunikation, der sich in verschiedenen Dimensionen kontinuierlich verändert. Zu den medienhistorischen Grundlagen für seine Entwicklung gehört zuerst die Entstehung des Internets als digitale und vernetzte Kommunikationsinfrastruktur sowie die Migration der Pressekommunikation in diese Umgebung. Hinzu kommt die Entwicklung des Medienformats ‚Onlineforum‘ und seine weit verbreitete Einbindung in das Kommunikationsangebot der Onlinezeitungen. Die Einbettung in den Hypertextkosmos sowie die neu geschaffenen Interaktionsmöglichkeiten führen dabei zu grundlegenden Veränderungen der Bedingungen und Parameter der Pressekommunikation. In der vorliegenden Arbeit werden aus handlungstheoretischer Perspektive zentrale theoretische Begriffe zur Bearbeitung des Gegenstands (u.a. Medienformat, Polylog, „written conversation“) in Beziehung zu den Konzepten und Kategorien der Dynamischen Texttheorie gesetzt und das Medienformat ‚Leserforum‘ anhand der exemplarischen Beschreibung des Leserforums des Berliner Tagesspiegel vorgestellt. Die Bedeutung des Hypertext-Kosmos für die Rezeption und die Grundstruktur der kommunikativen Nutzung des entstandenen Interaktionsraums bilden zusammen mit den Prinzipien der Textgestaltung von Forenbeiträgen den Schwerpunkt der Arbeit. Ergänzend werden exemplarisch kommunikative Prinzipien der Berichterstattung und der Forenkommunikation rekonstruiert und im Zusammenhang mit Deliberationsprozessen im demokratietheoretischen Sinn sowie mit Formen der Medienkritik dargestellt.
Kurzfassung auf Englisch: Comment sections in online newspapers, which are in a process of ongoing evolution technically as well as conceptually, play a significant role as a means of public communication today. The development of this popular media format was made possible through the emergence of the internet as a connected communication infrastructure on the one hand and the migration of established print news media into that environment on the other. The immediate connection to a vast multimodal hypertext universe as well as newly developed means and modes of interaction fundamentally changed the conditions and parameters of press communication. In this book central theoretical concepts, such as ‘media format’, ‘polylogue’, ‘written conversation’ etc., are evaluated from an action theoretic perspective and reformulated in accordance with the categories of Dynamic Text Theory. The media format ‘comment section’ is illustrated through the description of the actual comment section of the Berlin newspaper Tagesspiegel. The impact of the surrounding hypertext universe on the understanding of news stories and the different aims and ways of communicative utilization of the new interactive resource as well as emerging principles of text composition are the book’s main focus. Additionally, the central communicative principles for press and forum communication and methods of their analysis are discussed in relation to relevant topics of media critique and theories of deliberative democracy.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand