Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Entwicklung einer Strahlstromregelung für Radiofrequenz-Ionentriebwerke auf Basis eines experimentell ermittelten Streckenmodells

Development of a beam current controller of a radio-frequency ion thruster based on an experimentally determined plant model

Wolf, Niklas


Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (16.781 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-138661
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2018/13866/

Bookmark bei del.icio.us


Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: I. Physikalisches Institut
Fachgebiet: Physik
DDC-Sachgruppe: Physik
Dokumentart: Dissertation
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 02.11.2018
Erstellungsjahr: 2018
Publikationsdatum: 23.11.2018
Kurzfassung auf Deutsch: In dieser Arbeit wird die experimentelle Analyse eines Radiofrequenz-Ionentriebwerks sowie die Auslegung einer Regelung des extrahierten Ionenstroms vorgestellt. Für die experimentelle Analyse werden verschiedene Eingangsgrößen des Triebwerks angeregt und die entstehenden Ein- zu Ausgangsdaten mittels Systemidentifikation in Parameter von Übertragungsfunktionen überführt. Die mathematische Beschreibung zwischen dem Ein- und Ausgangssignal in Abhängigkeit des Arbeitspunkts erlaubt die Nutzung gängiger Verfahren zur Auslegung der Regelung. So können Kriterien zur Stabilität und Sollwertfolge festgelegt werden. Während die Systemidentifikation am Triebwerk erfolgt, wird die Reglerauslegung offline mit den generierten Daten durch Simulationen durchgeführt und anschließend am realen Aufbau verifiziert. Während für die Systemidentifikation dynamische Prozesse benötigt werden, besteht ein weiterer Teil der Arbeit in der Analyse stationärer Arbeitspunkte. Dabei werden zum Triebwerk rückströmende Elektronen des Neutralisators detektiert und hinsichtlich der Messwertverfälschung untersucht.
Neben der experimentellen Analyse und der Regelung des Triebwerks erfolgt in dieser Arbeit auch die Beschreibung der Testumgebung, die neben kommerziellen Geräten eigens entwickelte Messelektronik und Filter enthält. Die Anbindung sämtlicher Peripherien an ein Echtzeit-Messsystem ermöglicht dabei die automatisierte Aufnahme von Daten.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand