Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Untersuchungen zum Einfluss einer einmaligen periovulatorischen oralen Propylenglykolgabe auf die Brunstsymptomatik und das Trächtigkeitsergebnis beim Milchrind

Utsch, Anke


Originalveröffentlichung: (2018) Giessen : VVB Laufersweiler Verlag
Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (3.314 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-136132
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2018/13613/

Bookmark bei del.icio.us


Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Klinik für Geburtshilfe, Gynäkologie und Andrologie der Groß- und Kleintiere mit Tierärztlicher Ambulanz
Fachgebiet: Veterinärmedizin
DDC-Sachgruppe: Landwirtschaft
Dokumentart: Dissertation
Zeitschrift, Serie: Edition scientifique
ISBN / ISSN: 978-3-8359-6684-0
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 11.04.2018
Erstellungsjahr: 2018
Publikationsdatum: 25.06.2018
Kurzfassung auf Deutsch: In der vorliegenden Arbeit wurde der Einfluss einer einmaligen oralen Verabreichung von 300 ml Propylenglykol auf die Brunstsymptome und das Trächtigkeitsergebnis bei Milchkühen außerhalb des Puerperiums untersucht.
176 Kühe und 9 Färsen der Rasse Schwarzbunte au seiner Milchviehanlage wurden in die Studie aufgenommen. Mittels randomisierten Losverfahren wurden die Tiere in drei Gruppen eingeteilt. In der Gruppe 1 erhielten 76 Kühe und 5 Färsen am Tag der Besamung 300 ml Wasser oral. 56 Kühe und 4 Färsen in Gruppe 2 wurden mit 300 ml Propylenglykol am Besamungstag gedrencht. In Gruppe 3 erhielten 44 Kühe 2 Tage vor der Besamung 300 ml Propylenglykol oral verabreicht.
Am 42. Tag post inseminationem erfolgte eine Trächtigkeitskontrolle.
Folgende relevanten Ergebnisse konnten erzielt warden:
Die Trächtigkeitsrate war bei Tieren, denen Propylenglykol verabreicht wurde mit 36,4 – 40% significant höher (p<0,05), als in der Kontrollgruppe (19,8 %).
Die Expression der Brunstsymptome zeigte keinen signifikanten Unterschied zwischen den Gruppen und zwischen tragenden und nicht tragenden Tieren.
Abschließend ist die vorliegende Studie zu dem Ergebnis gekommen, das seine einmalige orale Verabreichung von 300 ml Propylenglykol als Drench um den Besamungszeitpunkt die Trächtigkeitsrate significant verbessern kann, jedoch keinen Einfluss auf die Ausprägung der Brunstsymptome hat.
Kurzfassung auf Englisch: In this study, the effect of a single-dose oral Administration of 300 ml of propylene glycol on the estrus symptoms and the pregnancy rate of dairy cows outside of the Puerperium was examined.
176 cows and 9 heifers of the Friesian breed from one herd were included in the study. Using a randomized selection procedure, the animals were classified into three Groups. In Group 1, 76 cows and 5 heifers were given 300 ml of water orally on the day of Insemination. The 56 cows and 4 heifers of Group 2 were drenched with 300 ml of propylene glycol on the day of Insemination. In Group 3, 44 cows were given 300 ml of propylene glycol orally 2 days before Insemination.
A pregnancy check was carried out on the 42nd day after Insemination.
The following relevant results could be achieved:
With 36.4 - 40%, the pregnancy rate of animals that were given propylene glycol was significantly higher (p<0.05) than in the control Group (19.8%).
The Expression of estrus symptoms showed no significant difference between the Groups and between pregnant and not pregnant animals.
In conclusion, this study showed that a single-dose oral Administration of 300 ml of propylene glycol as a drench around the time of Insemination can significantly improve the pregnancy rate, but has no effect on the Expression of the estrus symptoms.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand