Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Schule und Jugendhilfe - Hemmnisse der Kooperation : eine empirische Untersuchung zu den Schwierigkeiten der Zusammenarbeit

School and youth welfare - obstacles of the cooperation : an empiric investigation to the difficulties of the cooperation

Ende, Gerd


Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (3.451 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-135044
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2018/13504/

Bookmark bei del.icio.us


Freie Schlagwörter (Deutsch): Schule , Jugendhilfe , Kooperation
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Institut für Soziologie
Fachgebiet: Sozial- und Kulturwissenschaften fachübergreifend
DDC-Sachgruppe: Sozialwissenschaften, Soziologie
Dokumentart: Dissertation
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 01.03.2018
Erstellungsjahr: 2017
Publikationsdatum: 20.03.2018
Kurzfassung auf Deutsch: Hauptziel der Untersuchung ist die Beantwortung der Frage, warum die Kooperation zwischen Schule und Jugendhilfe unterbleibt, selbst wenn sie von vielen Beteiligten gewünscht und durch rechtliche Vorgaben eingefordert wird.
Aus diesem Arbeitsfeld liegen bislang kaum empirische Studien zur Kooperation und deren Hemmnissen vor.
Diese Forschungslücke soll durch die qualitativ-empirische Untersuchung mit 10 Experteninterviews bearbeitet werden.
Sowohl auf Basis allgemeinerer Veröffentlichungen zur Kooperationsproblematik, als auch nach Auswertung der Interviews lassen sich Hemmnisse auf organisatorisch-struktureller, inhaltlich- aufgabenbezogener und personenbezogener Ebene unterscheiden.
Bei fehlenden Strukturen auf der Meso-Ebene, also in und zwischen den Organisationen, wird das Kooperationsproblem auf die Mikro-Ebene zu Personen verlagert. Damit ist in einer Situation fehlender Kooperationsstrukturen den Akteuren nichts anderes als Coping möglich.
Dieses Ergebnis ist nicht nur sozialwissenschaftlich/soziologisch, sondern auch praktisch bzw. organisationspraktisch relevant.

Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand