Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Kosten-Nutzen-Bewertung der Therapie mit Tumornekrosefaktor-alpha-Inhibitoren bei ankylosierender Spondylitis

Cost-effectiveness analysis of TNFalpha therapy for Ankylosing Spondylitis

Uhrmann, Matthias Fritz


Zum Volltext im pdf-format: Dokument 1.pdf (957 KB)


Please cite with these IDs
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-134068
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2017/13406/

Bookmark at del.icio.us


Free keywords (German): Kosten-Nutzen-Bewertung , Tumornekrosefaktor-alpha-Inhibitor , ankylosierende Spondylitis
Free keywords (English): cost-effectiveness analysis , TNFalpha therapy , Ankylosing Spondylitis
University: Justus-Liebig-Universität Gießen
Institute: Professur für Rheumatologie, Osteologie, Physikalische Medizin
Department:: Medizin
Dewey Decimal Classification: Medical sciences Medicine
Document type: Dissertation
Language: German
Date of examination: 04.12.2017
Year of creation: 2017
Date of publication: 04.12.2017
Abstract in German: Im Jahr 2013 wurden die ersten Biosimilars des Tumornekrosefaktor-alpha-Inhibitors Infliximab in der EU zugelassen. Trotz der ökonomischen Relevanz wurde die Kosten-Effektivität der Biosimilartherapie für Deutschland noch nicht analysiert. Ziel dieser Forschungsarbeit ist es, eine Methode zur Kosten-Nutzen-Bewertung der Tumornekrosefaktor-alpha-Inhibitor-Therapie bei ankylosierender Spondylitis (AS) für das deutsche gesetzliche Krankenversicherungssystem zu entwickeln. Für die Infliximab- Biosimilars Inflectra® und Remsima® soll der Kosten-Nutzwert im Vergleich zu Remicade® bestimmt werden.
Das „Gießen-Spondylitis-ankylosans-Modell“ (GISAM) wurde entwickelt und in Microsoft Excel® implementiert. 10.000 virtuelle Patienten wurden individuell simuliert und die Therapie nach jedem 6-monatigen Zyklus evaluiert. Die Verbesserung des funktionellen Status (BASFI) wurde erfasst, in Lebensqualität konvertiert, und mit der natürlichen Progression verglichen. Qualitätskorrigierte Lebensjahre (QALYs) und die inkrementellen qualitätskorrigierten Lebensjahre wurden berechnet. Sowohl direkte als auch indirekte Kosten finden Berücksichtigung.
Die Patienten erzielen durchschnittlich 4,61 QALYs mit Remicade® ggü. 4,86 QALYs mit Inflectra® und 4,90 QALYs mit Remsima®. Die direkten Kosten betragen exklusive Mehrwertsteuer und Zwangsrabatten 96.407,67 € für Remicade® ggü. 77.194,65 € für Inflectra® und 81.570,75 € für Remsima®. Die indirekten Kosten belaufen sich auf 440.972,54 € ggü. 439.314,28 € und 439.058,06 € über die Lebenszeit eines Patienten. Die Gesamtkosten sind 537.380,21 € ggü. 516.508,93 € und 520.628,81 € exklusive Mehrwertsteuer und Zwangsrabatten. Der inkrementelle Kosten-Nutzwert ist für beide Biosimilars negativ, d.h. die Patienten erzielen mehr QALYs bei geringeren Gesamtkosten. Die Sensitivitätsanalysen zeigen die Robustheit der Ergebnisse bei der Veränderung von Therapiedauer, Behandlungszeit mit nichtsteroidalen Antirheumatika, Inflationsrate, natürlicher Progression und Mortalitätsrate.
Die Analyse mit dem Lebenszeitmodell zeigt, dass beide Biosimilars kosteneffektiv im Vergleich zu Remicade® sind und sie die Kosten aus gesellschaftlicher Perspektive verringern können. Die Tumornekrosefaktor-alpha-Inhibitor-Therapie sollte so früh wie möglich initiiert werden, da Patienten einen großen Zusatznutzen bei marginalen zusätzlichen gesellschaftlichen Gesamtkosten erzielen. Eine Veränderung der Mortalität der Patienten hat wenig Einfluss auf die Ergebnisse. Die Abschätzung der Kosten-Effektivität muss auf einem Lebenszeitmodell beruhen, um die Reichweite der gesundheitsökonomischen Auswirkungen adäquat erfassen zu können.
Abstract in English: In 2013, the first biosimilars of tumor necrosis factor-alpha inhibitor infliximab were approved in the EU. Despite its economic relevance, cost-effectiveness of biosimilar therapy has not yet been analyzed for Germany. The objective of this thesis is to implement a method to examine the cost-effectiveness for ankylosing spondylitis (AS) for the German Statutory Health Insurance system. For infliximab biosimilars Inflectra® and Remsima® the cost-effectiveness vs. Remicade® shall be analyzed.
The “Giessen Ankylosing Spondylitis Model” (GISAM) is developed and implemented in Microsoft Excel®. 10,000 virtual patients are simulated individually and after each 6- month cycle therapy is evaluated. Improvement of functional status (BASFI) is recorded, converted to quality of life, and compared to mean natural progression. Quality adjusted life years (QALYs) and incremental quality-adjusted life years are calculated. Both direct and indirect costs are incorporated.
On average, patients gain 4.61 QALYs with Remicade® vs. 4.86 QALYs with Inflectra® and 4.90 QALYs with Remsima®. Direct costs are 96,407.67 € for Remicade® vs. 77,194.65 € for Inflectra® and 81,570.75 € for Remsima® excluding mandatory rebates and value-added tax. Indirect costs accrue to 440,972.54 € vs. 439,314.28 € and 439,058.06 € over a patient’s lifetime. Total costs are 537,380.21 € vs. 516,508.93 € and 520,628.81 € excluding mandatory rebates and value-added tax. The incremental cost-utility ratio is negative for both biosimilars, i.e. patients gain more QALYs at lower total costs. Sensitivity analysis shows the results’ robustness when altering overall time on treatment, time on treatment with nonsteroidal anti-inflammatory drugs, discount rate, natural progression and mortality rate.
Analysis with the lifetime model shows, that both biosimilars are cost-effective compared to Remicade® and that they can lower costs from a societal perspective. Tumor necrosis factor-alpha inhibitor therapy should be initiated as early as possible, since patients gain an additional benefit at marginal additional societal costs. Altering patients’ mortality has little influence on the results. Estimation of cost-effectiveness has to rely on a lifetime model, to adequately capture the health economic effects’ complete range.
License: Lizenz-Logo  Publishing license for publications excluding print on demand