Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Wavelets und radiale Basisfunktionen mit Anwendungen in der Optionspreistheorie

Schmidt, Daniel


Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (4.863 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-130143
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2017/13014/

Bookmark bei del.icio.us


Freie Schlagwörter (Deutsch): radiale Basisfunktionen , Wavelets , Optionspreistheorie
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Numerische Mathematik
Fachgebiet: Mathematik
DDC-Sachgruppe: Mathematik
Dokumentart: Dissertation
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 28.06.2017
Erstellungsjahr: 2017
Publikationsdatum: 02.08.2017
Kurzfassung auf Deutsch: In dieser Arbeit geht es um die Konstruktion und Anwendung von radialen Basisfunktionen Wavelets auf aktuelle Fragestellungen der Optionspreistheorie.
Dazu werden zunächst verallgemeinerte multiqaudric Prewavelets in einer Dimension konstruiert. Im Zusammenhang mit der Konstruktion von verallgemeinerten multiqaudric Prewavelets werden neue Eigenschaften der verallgemeinerten multiquadric radialen Basisfunktion hergeleitet. Die neuen Eigenschaften der verallgemeinerten multiquadric radialen Basisfunktion sind dabei nicht nur zentral bei der Konstruktion der Prewavelets, sondern ebenfalls notwendig für die anderen Teile dieser Arbeit. Im Anschluss an die Konstruktion der Prewavelets wird mithilfe der multiresolution Analysis eine Möglichkeit der Konstruktion von Wavelets aus radialen Basisfunktionen in einer bzw. zwei Dimensionen durchgeführt. Im Anschluss an die Herleitung der Konstruktionsmethode für RBF-Wavelets werden diese in einem eigenen Kapitel explizit konstruiert. Im dritten Teil der Arbeit werden sowohl die RBF-Wavelets als auch die neuen Eigenschaften der verallgemeinerten multiqaudric radialen Basisfunktion auf ein aktuelles Problem der Optionspreistheorie angewendet. Dabei wird eine semi-analytische Lösung der nichtlinearen partiellen Differentialgleichung aus Burgard und Kjaer (2011) konstruiert, wobei in diesem Zusammenhang eine neue Adomian-RBF-Wavelet Methode zur Lösung nichtlinearer partieller Differentialgleichungen eingeführt wird. Bei dem Ansatz von Burgard und Kjaer ist es möglich, dass sowohl der Emittent der Option als auch der Kontrahent während der Laufzeit ausfallen können. Im letzten Teil der Arbeit werden einige Beispiele im Zusammenhang mit der neuen Methode und dessen finanzökonomischen Auswirkungen auf die Optionspreistheorie betrachtet.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand