Giessener Elektronische Bibliothek

GEB - Giessener Elektronische Bibliothek

Untersuchungen zum Nachweis und Vorkommen von Mykotoxinen in verschimmeltem Brot und Käse

Wolf, Sandra Melissa


Originalveröffentlichung: (2016) Giessen : VVB Laufersweiler Verlag
Zum Volltext im pdf-Format: Dokument 1.pdf (5.635 KB)


Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-121086
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2016/12108/

Bookmark bei del.icio.us


Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut: Institut für Tierärztliche Nahrungsmittelkunde, Professur für Milchwissenschaften
Fachgebiet: Veterinärmedizin
DDC-Sachgruppe: Landwirtschaft
Dokumentart: Dissertation
Zeitschrift, Serie: Edition scientifique
ISBN / ISSN: 978-3-8359-6424-2
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 27.01.2016
Erstellungsjahr: 2016
Publikationsdatum: 13.06.2016
Kurzfassung auf Deutsch: In der vorliegenden Arbeit wurden „natürlich“ verschimmelte Brote und Käse enzymimmunologisch sowie chromatographisch auf eine Mykotoxinbelastung hin untersucht. Ergänzend wurden schimmelbefallene Produkte aus Privathaushalten in die Studie miteinbezogen. Die Lagerung von Brotproben erfolgte unter verschiedenen Temperaturbedingungen. Des Weiteren wurden Schmelzkäseproben, die keinen sichtbaren Hinweis auf einen Schimmelbefall aufwiesen, auf eine mögliche Mykotoxinbelastung untersucht. Als Markertoxine für eine Belastung mit Mykotoxinen wurden Fumonisin B2 (gebildet von Aspergillus niger) sowie Isofumigaclavin A (gebildet von Penicillium roqueforti) herangezogen.
Kurzfassung auf Englisch: The enzyme-immunological and chromatographical research in this paper focused on the possible contamination of naturally moulded bread and cheese with mycotoxins. Mould-infested products from private households were also incorporated into the survey. The storage of the bread samples occurred under different temperature conditions like a typical household storage would. Fresh samples of processed cheese which showed no visual evidence of being mould-infested were also tested for a contamination with mycotoxins. Fumonisin B2 (produced by Aspergillus niger) and Isofumigaclavin A (produced by Penicillium roqueforti) were used as marker toxins for a general mycotoxical contamination.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen ohne Print on Demand